Kosmetikbeutel Check

Hand aufs Herz, wann hast Du Dir Deinen Kosmetik bzw. Makeup Beutel das letzte Mal genauer angeschaut?

Meiner Erfahrung nach liegt die Antwort irgendwo zwischen einem verlegenen “ähm” und einem “ist schon ein bisschen länger her”. Stimmts? Vor ein paar Tagen hab ich in einem Instagram Post gefragt, welches Thema Dich als Beitrag interessant wäre. Darauf hin, hat sich Trixi dieses Thema gewünscht. Alles, was Du dazu brauchst, ist etwas Zeit und eine Portion Ehrlichkeit. 

Schritt 1: Beutel komplett ausleeren und reinigen

Dafür hab ich mir ein Handtuch vorbereitet und den Inhalt darauf ausgeleert. Eventuelle Makeup Flecken auf dem Beutel, entferne ich zuerst vorsichtig mit einem Makeup Entferner. Danach wasche ich den Beutel in der Waschmaschine, um auch das lose Puder besser rauszubekommen. 

beautycomesfromwithinPNG
Schritt 2: Was weg muss, muss weg

Das gilt für alle Produkte, die gruselig und nicht mehr verwendbar sind. Bei diesen Sachen brauchst Du gar nicht lange überlegen und empfehle Dir diese direkt wegzuschmeißen. Hier ein paar Beispiele: 

Viele Kosmetikprodukte, haben ein Verfallsdatum und sollten regelmäßig ausgetauscht werden. Bei der Wimperntusche sind es z.B. 6 Monate. Das Zeichen dafür ist der offene Tiegel mit der Anzahl der Monate. 

Grundsätzlich kannst Du davon ausgehen, dass Kosmetikprodukte ab dem Tag der Herstellung mindestens für 30 Monate haltbar sind. Wird dieses Datum unterschritten, muss ein Mindesthaltbarkeitsdatum angegeben sein in Form dieser Sanduhr.

Schritt 3: Lege jetzt alle Produkte auf die Seite, die Du schon länger nicht mehr benutzt hast

Das betrifft alle Produkte, die du schon seit Längerem nicht mehr benutzt hast. Ich habe schon seit Wochen eine superschöne Haut und verwende deshalb zur Zeit keine Grundierung. Deshalb habe ich meine Foundation anderweitig verräumt. Bei meinen Workshop Kunden haben wir da wesentlich mehr zur Seite gelegt:  

Keine Sorge, die Produkte musst Du nicht unbedingt wegwerfen. Am besten hebst Du diese getrennt von Deinen Alltagsprodukten auf. Alternativ kannst Du sie auch jemanden schenken, der damit eine Freude hat. 

Schritt 4: Inventur von den restlichen Produkten

Jetzt sollten eigentlich nur mehr Produkte übrig geblieben sein, die Du regelmäßig benutzt. Ist das richtig? Das sind meine 8 „Must Have“ Produkte für ein schönes natürliches Makeup für den Alltag: 

Außerdem hab ich immer diese 8 „Werkzeuge“ in meinem Beutel, die ich auch auf Reisen immer mit dabei habe:

Für besondere Anlässe, wie einen Mädlsabend oder ein Theaterbesuch benutze ich dann z.B. auch mal einen kräftigeren Lippenstift. Den hab ich dann allerdings, nur für diesen einen Abend in meiner Handtasche mit, jedoch nicht in meinem Makeup Beutel. 

Welche Farben zu Dir gut passen und wie Du Fehlkäufe vermeidest, zeige ich Dir gerne in einem Einzelcoaching. Da kann ich ganz individuell auf Deine Wünsche und Bedürfnisse eingehen und Dich optimal beraten. Liebe Grüße Daniela 🙂

Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email
Share on facebook
Facebook
Share on pinterest
Pinterest
Share on linkedin
LinkedIn
Share on print
Print